Eine Schwangerschaft bedeutet eine tief greifende Veränderung im Leben der Frau und werdenden Mutter. Um einen schriftlichen Antrag zu stellen, ist immer eine persönliche Beratung in einer Schwangerschaftsberatungsstelle erforderlich. Die Bundesstiftung "Mutter und Kind-Schutz des ungeborenen Lebens" wurde 1984 gegründet, um schwangeren Frauen in Notlagen unbürokratisch zu helfen und ihnen die Fortsetzung der Schwangerschaft zu erleichtern. Lebt die Mutter allein und ist wegen der Schwangerschaft oder der Entbindung nicht in der Lage, den Haushalt zu führen und hat keine Person, die das übernehmen kann, so kann sie eine Haushaltshilfe beantragen. Sie möchte mit der Unterstützung helfen, dass Frauen „Ja“ zu Ihrem ungeborenen Kind sagen können. Spenden kommen schwangeren Frauen in Notlagen unmit-telbar zugute und sind steuerlich absetzbar. Telegram , Bundesstiftung Mutter und Kind - russisch Schlagwörter. Bundesstiftung Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens Für schwangere Frauen in besonderen Notlagen gibt es die Möglichkeit während der Schwangerschaft über die "Bundesstiftung Mutter und Kind" eine einmalige Beihilfe für zum Beispiel Umstandskleidung und Babyerstausstattung zu beantragen. Hierzu leistet die Stiftung unbürokratische Hilfe über … Mit mehr als 92 Millionen Euro jährlich (96 Millionen Euro im Jahr 2017) unterstützt die Bundesstiftung über 156.000 werdende Mütter in Notlagen. Die persönliche Beratung sollte hier grundsätzlich nach wie vor möglich sein. Die Bundesstiftung begründet keine Rechtsansprüche. Der Flyer informiert über die finanziellen Hilfen der Bundesstiftung Mutter und Kind für schwangere Frauen in einer Notlage sowie die Voraussetzungen und Antragsmodalitäten. Bundesstiftung "Mutter und Kind" Schwangere und werdende Eltern können, wenn Sie ALG II, Sozialhilfe oder Erwerbseinkommen bis zu einer bestimmten Höhe bekommen, bei der pro familia Beratungsstelle einen Antrag bei der Stiftung Mutter und Kind stellen. Die Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" wurde 1984 errichtet, um schwangere Frauen in besonderen Notlagen schnell und unbürokratisch finanziell zu unterstützen. Die Bundesstiftung "Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens" unterstützt werdende Mütter in Not- und Konfliktsituationen, um ihnen die Fortsetzung der Schwangerschaft zu erleichtern. Diese zentralen Einrichtungen können selbst keine Anträge auf Unterstützung entgegennehmen. Die Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ ist für jede Spende dankbar! 1.000 € und für Leistungsberechtigte nach SGB II, XII und nach dem Asylbewerberleistungsgesetz wieder auf 300 € festzusetzen - maßgebend ist der Antragseingang (Posteingangsstempel) beim KVJS. Über uns kann der Antrag auf einmalige Beihilfen für: - Umstandskleidung, - Babyerstausstattung, - Babymöbel. Diese erhalten auf unbürokratischem Weg ergänzende finanzielle Hilfen, die ihnen die Entscheidung für das Leben des Kindes und die Fortsetzung der Schwangerschaft erleichtern sollen. Sie hilft schwangeren Frauen in finanziellen Notlagen mit Zuschüssen, um die Fortsetzung der Schwangerschaft und die Betreuung des Kleinkindes zu erleichtern. Die Untersuchung belegt eindrücklich, dass die fina… Die Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ ist eine eigenständige öffentlich-rechtliche Stiftung des Bundes im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Hilfe für Mutter und Kind. Hilfen rund um Schwangerschaft und Geburt sind daher integraler Bestandteil einer modernen Frauen- und Gleichstellungspolitik. Anträge an die Bundesstiftung „Mutter und Kind“ können im Rahmen einer Schwanger- schaftsberatung gestellt werden, wenn sich im Beratungsgespräch ein entsprechender Be- darf herausstellt. Das Infoblatt in Leichter Sprache zeigt in Bildern und mit einfachen Sätzen, wie Stiftungshilfen beantragt werden können. Diese erhalten auf unbürokratischem Weg ergänzende finanzielle Hilfen, die ihnen die Entscheidung für das Leben des Kindes und die Fortsetzung der Schwangerschaft erleichtern sollen. Sie können die Arbeit der Bundesstiftung Mutter und Kind mit Mehr als eine dreiviertel Million Frauen und Familien benötigen jedes Jahr eine Hebamme. Hilfen gibt es für Bekleidung, Einrichtung oder Kinderbetreuung. Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ Vorbemerkung der Fragesteller. Bestehende Hilfsangebote sind vielen Menschen nicht bekannt. Mit der Bundesstiftung "Mutter und Kind" werden jährlich ca. Max. Die Bundesstiftung "Mutter und Kind-Schutz des ungeborenen Lebens" wurde 1984 gegründet, um schwangeren Frauen in Notlagen unbürokratisch zu helfen und ihnen die Fortsetzung der Schwangerschaft zu erleichtern. April 2021 verlängert. Mit der neuen, kostenfreien Vermittlungsplattform Ammely.de will der Deutsche Hebammenverband e. V. dies deutschlandweit ändern. In der Schwangerschaft sind aber viele nicht so problembewusst. Bundesstiftung Mutter und Kind Geschäftsstelle Saarland. Ansprechpartnerinnen zur … Die Entscheidung für ein Kind hat langfristige Auswirkungen auf den Lebenslauf von Frauen, aber auch von Männern. Dann ist besondere Unterstützung gefordert. Die „Bundesstiftung Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens” hilft schwangeren Frauen in Notlagen. Aufgrund der Corona-Pandemie gelten für das öffentliche Leben in Deutschland inzwischen bundesweit weitgehend einheitliche Sicherheitsmaßnahmen. Auf der Internetseite der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung besteht die Möglichkeit, über eine Postleitzahlensuche die Ihnen am nächsten gelegene Schwangerschaftsberatungsstelle ausfindig zu machen. Seit 1984 hilft die . Meist geklickt in Engagement und Gesellschaft, © 2020 Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Bundesstiftung Mutter und Kind stellt ihre finanziellen Mittel den in den Bundesländern im Rahmen des Stiftungszwecks tätigen Landesstiftungen und Verbänden zur Verfügung, um Bedürftige im Sinne des Stiftungsgesetzes zu unterstützen. gestellt werden. notwendiger Kontakteinschränkungen Antragstellungen im Rahmen von Beratungsgesprächen möglich sind, wurde die schriftliche Antragstellung in Verbindung mit einer telefonischen Beratung zugelassen. Corona-Pandemie: Schwangerschaftskonfliktberatung kann per Telefon oder online erfolgen. Damit alle Inhalte auf dieser Website in Ihrem Browser korrekt dargestellt werden, muss Javascript aktiviert sein. Auch Schwangere unter 18 Jahren haben Anspruch. Mit der Bundesstiftung "Mutter und Kind" werden jährlich ca. Dann bedarf es konkreter Hilfen, um diese nicht nur in finanzieller Hinsicht schwierige Phase zu überbrücken. Wenn dann die eigene Lebenssituation von finanzieller Not . Um einen Antrag stellen zu können, muss der Wohnort in Niedersachsen sein und die Schwangerschaft nachgewiesen werden. … Das macht die Suche oftmals langwierig und frustrierend. Familie Gleichstellung PDF herunterladen (195,3 kB) nicht barrierefrei Bestellen. Das betrifft auch die Schwangerschaftsberatungsstellen, bei denen die finanziellen Hilfen der Bundesstiftung Mutter und Kind beantragt werden können. Telegram , Bundesstiftung Mutter und Kind - spanisch Schlagwörter. Wegen der Einzelheiten und der regionalen Vorgaben kontaktieren Sie bitte unbedingt vorab die Beratungsstelle, die Sie planen aufzusuchen.Auf unserer Website sind zwei Links zu Suchmaschinen eingestellt, über die Sie die Kontaktdaten der Beratungsstellen in Ihrer Nähe finden können. Mit der Bundesstiftung "Mutter und Kind" werden jährlich ca. Auf Leistungen der Bundesstiftung besteht kein Rechtsanspruch. Auf Antrag vergibt die „Landesstiftung Hilfe für Mutter und Kind“ spezielle Beihilfen zu den Ausgaben, die im Zusammenhang mit der Geburt eines Kindes üblicherweise anfallen. Das Schwangerschaftskonfliktgesetz und das Strafgesetzbuch stehen solchen digitalen Formaten nicht entgegen. Mittel aus der Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" Voraussetzungen Schwangerschaft zur Zeit der Antragsstellung Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt in Deutschland Bedürftigkeit (z.B. Die Bundesstiftung gewährt finanzielle Hilfen insbesondere für Schwangerschaftsbekleidung, aber auch für die Erstausstattung des Kindes, für die Weiterführung des Haushaltes und der Wohnung, für die Einrichtung sowie für die Betreuung des Kindes. Ziel der Bundesstiftung ist es, die Bedingungen für Mutter und Kind zu verbessern und  Frauen den Weg in das Netz früher Hilfen zu ebnen. Wenn nötig, können die Anträge bei der Bundesstiftung aber weiterhin in Verbindung mit einer telefonischen Beratung auch auf dem Postweg gestellt werden. Wenn Schwangerschaften durch finanzielle Notlagen belastet sind, können diese für werdende Mütter mit weit in die Zukunft reichenden Ängsten und Sorgen verbunden sein. Bundesstiftung Mutter und Kind. Höhe und Dauer der Unterstützung richten sich nach den besonderen Umständen der persönlichen Notlage der Frau. Gefördert wird insbesondere die nötige Grundausstattung (z. Hilfen rund um Schwangerschaft und Geburt sind daher integraler Bestandteil einer modernen Frauen- und Gleichstellungspolitik. Leistungen der Bundesstiftung erhalten Sie abhängig vom monatlichen Einkommen für: Anträge auf Stiftungsmittel können nur in einer Schwangerschaftsberatungsstelle vor Ort gestellt werden. Anlässlich des „Tags des alkoholgeschädigten Kindes“ am 9. Leben Sie mit Ihrem Lebens- oder Ehepartner zusammen, werden dessen Einkünfte in die Berechnung mit einbezogen. Auch für andere notwendige Neuanschaffungen im Haushalt kommt die Bundesstiftung in manchen Fällen auf. Die Bundesstiftung begründet keine Rechtsansprüche. Dabei leistet sie selbst keine Zahlungen unmittelbar an die Hilfeempfängerinnen, sondern weist die bereitgestellten Bundesmittel entsprechend einem vorgegebenen Verteilerschlüssel den 16 zentralen Einrichtungen in den Bundesländern zu, die eigenverantwortlich und in Zusammenarbeit mit den Schwangerschaftsberatungsstellen über die Hilfeanträge entscheiden. Die Erfolgsvoraussetzungen und die Wirkungsweise der Bundesstiftung wurden seit Mitte 2011 mit einer auf zwei Jahre angelegten Evaluation wissenschaftlich untersucht und auf eine breitere Datenbasis gestellt. Max. Möchten Sie den betroffenen Frauen helfen, dann spenden Sie bitte auf folgendes Konto: 026 844 45, Dresdner Bank Bonn, Bankleitzahl 370 800 40. Die  Bundesstiftung gewährt Hilfen, wenn die notwendige Hilfe auf andere Weise nicht oder nicht rechtzeitig möglich ist oder nicht ausreicht. Schwangere Frauen, die zum Zeitpunkt der Antragstellung ein sehr geringes Einkommen haben, können einen Antrag auf einen Zuschuss stellen. Die Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ besteht seit 1984 mit dem Ziel, schwangeren Frauen und Müttern in Notlagen unbürokratisch zu helfen. Aufgrund der Eindämmungsmaßnahmen wegen der Corona-Pandemie hat die Bundesstiftung Mutter und Kind bereits Mitte März ihr Antragsverfahren vorübergehend angepasst. Die Bundesstiftung Mutter und Kind unterstützt jährlich rund 150.000 schwangere Frauen in einer Notlage in unbürokratischer Form, um die Fortsetzung der Schwangerschaft und die Betreuung des Kleinkindes zu erleichtern. 150.000 schwangere Frauen in einer Notlage in unbürokratischer Form unterstützt, um die Fortsetzung der Schwangerschaft und die Betreuung des Kleinkindes zu erleichtern. Frauen in finanziellen Notlagen können bei der Bundesstiftung Mutter und Kind Unterstützung beantragen. Die Höhe der bewilligten Gelder richtet sich nach dem Einzelfall, der Antrag muss vor der Geburt gestellt werden. … Bundesstiftung "Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" Die Stiftung "Familie in Not" bearbeitet in Niedersachsen Anträge von schwangeren Frauen auf Zuschüsse aus der Bundesstiftung "Mutter und Kind" In Ihrem Browser ist Javascript deaktiviert. 150.000 schwangere Frauen in einer Notlage in unbürokratischer Form unterstützt, um die Fortsetzung der Schwangerschaft und die Betreuung des Kleinkindes zu erleichtern. Durch die Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des unge- borenen Lebens“ werden jährlich rund 150.000 schwangere Frauen in einer Notlage in unbürokratischer Form unterstützt, um die Fort- setzung der Schwangerschaft und die Betreuung des Kleinkindes zu erleichtern. Wegen des aktuellen Infektionsgeschehens und da über die Wintermonate nicht mit einer Entspannung der Lage zu rechnen ist, wurde die Geltungsdauer der Sonderregelungen nun über den 30. Die Bundesstiftung kann vor allem bei der Erstausstattung des Kindes, der Weiterführung des Haushaltes, bei der Wohnung und Einrichtung sowie bei der Betreuung des Kindes … Schwangere Frauen, kinderreiche Familien oder Alleinerziehende können in eine Notlage geraten. Die Entscheidung für ein Kind hat langfristige Auswirkungen auf den Lebenslauf von Frauen, aber auch von Männern. Die Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ hat zum Ziel, schwangeren Frauen die Entscheidung für ein Leben mit dem Kind und damit für die Fortsetzung ihrer Schwangerschaft zu erleichtern.